HOME    
 

Social Media Seminar für Finanzdienstleister

 


Mit Social Media Kunden gewinnen und halten

Social Media ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch der Mittelstand tut sich damit schwer. Das häufigste Argument lautet: „Meine Zielgruppe erreiche ich nicht über Social Media.“ Das stimmt, wenn man dort selbst nicht aktiv ist. Denn die Zielgruppe ist bei näherer Betrachtung meist doch im Social Web aktiv – und sei es „nur“ mit einem persönlichen Profil. Fast jeder Geschäftspartner oder jeder Kunde ist in irgendeinem sozialen Netzwerk unterwegs. Diese Erkenntnis setzt sich mehr und mehr durch. Es gibt bereits einige mittelständische Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche, die mit großem Erfolg via Social Media Neukunden im B2B- und B2C-Bereich gewinnen. Größere Unternehmen, aber auch Einzelkämpfer. Dabei ist es gar nicht so schwer, erfolgreich zu sein. Man braucht Grundwissen, einen Plan und schließlich muss man ihn natürlich auch umsetzen. Fangen Sie mit dem ersten Schritt an und besuchen Sie unser Seminar.

Die Daten im Überblick:

Termin: 24. Oktober 2014 von 9.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr

Veranstaltungsort:

RBS RoeverBroennerSusat
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und
Steuerberatungsgesellschaft
Domstraße 15, 20095 Hamburg

Wer sollte teilnehmen?

Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter aus Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche, die sich für Social Media interessieren und in diesem Bereich weiterbilden wollen:

  • Geschäftsführer und Entscheider
  • Vertriebsleiter
  • Marketing Manager und Leiter
  • PR Manager und PR Verantwortliche
  • Social Media Manager und Beauftragte

Was wissen und können Sie nach dem Seminar?

Als Teilnehmer kennen Sie die Unterschiede zwischen verschiedenen Plattformen. Sie wissen, wie man sich dort anmeldet, kennen die unterschiedlichen Funktionalitäten und Kommunikationsformen. Sie können mit Twitter umgehen, eine Facebook-Seite anlegen und haben ein Grundverständnis von Blogs, Facebook und Youtube. Sie haben eine Vorstellung von den Kosten und dem Zeitaufwand. Je nach Vorbildung können Sie mit eigenen Mitarbeitern und/oder Beratern eine Social Media-Strategie entwerfen und umsetzen. Sie kennen Fallstricke, können einem Shitstorm gelassen entgegensehen, verstehen (endlich) wovon Ihre Berater immer reden und haben kurz gesagt die wichtigsten Dos and Don’ts erlernt. Last but not least bekommen Sie einen Überblick zu den Themen digitale Mundpropaganda, Content Marketing und Storytelling und können dies zielführend in Ihr Social Media Engagement einbetten.

Warum sollte ich teilnehmen?

Wenn Sie Antworten auf die folgenden Fragen suchen, sollten Sie unbedingt dabei sein:

  • Meine Kommunikationsberater raten mir, auf Social Media aktiv zu werden. Wovon reden die eigentlich?
  • Ist es für mein Unternehmen sinnvoll, sich in sozialen Netzwerken zu engagieren?
  • Welche Ziele kann mein Unternehmen dort erreichen?
  • Was sind Besonderheiten der verschiedenen Plattformen?
  • Welche Plattform ist für meine Angebote und meine Zielgruppen geeignet?
  • Wie erreiche ich meine Zielgruppen, wie kommuniziere ich erfolgreich mit ihnen?
  • Was macht meine Wettbewerber auf Social Media erfolgreich?