HOME  
 
15.04.2011   Solar-Symposium: Kleine Anlagen stabilisieren den Markt
   

 
   

Hamburg, 15. April 2011. Die Solarbranche lebt gut von Aufträgen von Privathaushalten, Landwirtschaftlichen Betrieben und Gewerbegebäuden. Große Solarparks dagegen leiden unter den kurzfristigen Schwenks der politischen Rahmenbedingungen. Das betonten mehrere Referenten auf dem 2. Hamburger Solar-Symposium am 12. April in Hamburg.

Auf dem Kongress referierten Komponentenhersteller, wie Fronius und Sun Value, Generalunternehmer wie Enerparc und Finanzierer wie Lloyd Fonds AG. Themen waren neueste technische Entwicklungen, die Konkurrenz zwischen Europa und China und die Rahmenbedingungen für Investoren in verschiedenen europäischen Ländern.

Begonnen hatte der mit 110 Teilnehmern wieder gut besuchte Kongress mit einer Rede von Helmut Panitz von Sun Value. Er plädierte für ein Miteinander europäischer und chinesischer Hersteller. Deutschland und Europa müssten sich auf Engineering, Design und Finish in höchster Perfektion konzentrieren, darin liege die Zukunft. Peter Hothan von Fronius Deutschland präsentierte ein Konzept für den nahezu unterbrechungsfreien Betrieb von Wechselrichtern.

Christian Schulz von Lloyd Fonds AG präsentierte ein neues Fondskonzept, das auf Windkraft und Solarenergie gleichermaßen setze. Sonnenenergie im Sommer und Windenergie in Winter und Frühjahr glichen sich im Schnitt aus und sicherten eine stabile Stromausbeute. André Wreth von Enrexa erläuterte Feinheiten der Kalkulation von Solaranlagen. Über das manchmal unvorhersehbare Verhalten von deutschen Gerichten berichtete Dirk Voges von der Kanzlei BTU Simon. Die rechtliche Prüfung sei nicht nur bei der Errichtung von Solaranlagen unverzichtbar, sondern auch beim Kauf.

Das 2. Hamburger Solar-Symposium wurde gefördert von Fronius, BTU SIMON und Lloyd Fonds AG.

Über Ratingwissen

Ratingwissen veranstaltet bundesweit Kongresse über Finanzthemen wie Geschlossene Fonds, Patente und Solarinvestments. Seit 2004 hat der Hamburger Veranstalter über 20 Fachkongresse und –Seminare konzipiert und organisiert. Weitere Informationen und ein Event-Archiv unter www.ratingwissen.de.

Kongressunterlagen und Bildmaterial sind auf Nachfrage erhältlich.

Bilder und Videos vom 2. Hamburger Solar-Symposium

     
     

Pressekontakt

Jürgen Braatz

+49 (0)40 / 3 19 92 78-0
+49 (0)172 / 511 34 30

j.braatz[at]ratingwissen.de

Ratingwissen
Baumeisterstraße 2
20099 Hamburg